Tipp für den Blumenfreund, wußtest du, dass............


künstliche Blumen, wenn man etwas Salz in eine Papiertüre schüttet, diese zusammen den Blumen schüttelt, sich die Farben danach wieder sehen lassen können?

Das Wasser, in dem du Blumen eingestellt hast, wird nicht faul, wenn du unten in der Vase eine Kupfermünze legst.

Rosen halten länger, wenn du einige Tropfen Kampferspiritus beifügst.

Fütter "Geranien" mit abgebrühtem Kaffeesatz aus deinem Filter.

Falls du irgendwelche Antybabypillen übrigt hast, löse sie in Wasser auf und gieße damit die Veilchen.

Damit Wasser in einer Glasvase nicht trüb wird, gebe einen Teelöffel flüssiges Bleichmittel auf einen Liter Wasser.

Nelken halten länger, wenn das Blumenwasser etwas Borsäure enthält.

Zu kurz abgeschnittene Blumen steckt man in Trinkstrohhalme um sie zu wieder zu verlängern.

Welke Blumen kann man mit Haarspray einsprühen, dann halten sie länger und fallen nicht ab. Halte die Spraydose ca. 30 cm vom Strauß entfernt und sprühe dann nach oben, damit die Blumen die Köpfe nicht hängen lassen.

Damit Wasser in einer Glasvase nicht trüb wird, gebe einen Teelöffel flüssigen Bleichmittels auf einen Liter Wasser.

Rosen, die nicht mehr sehr schön sind, aus der Vase nehmen und kopfunter an trockenem Ort aufhängen. Getrocknet bleiben sie noch lange ansehnlich.

Farne mögen Tee: Schwacher Tee ist für Farne ein belebendes "Getränk". Zusätzlich zu einem Tee-Guß solltest du einen feuchten, benutzten Teebeutel mit dem Farn einpflanzen.

Pflanzenblätter mit "Glyzerin auf ein Tuch geben und die Blätter damit abwischen. Es eignet sich viel besser als Olivenöl der Margarine, da es kein Staubfänger ist. Eine Mischung aus gleichen Teilen Milch und Wasser eignet sich ebenfalls gut, um glänzende Blätter zu bekommen.

Wenn du Strohblumen machen möchtest, dann mische 10 Teile weißes Mehl mit 3 Teilen Borax. Die Blumen in die Mischung einbetten. Zwei Wochen einwirken lassen und die Blumen werden jahrelang halten.

 

Tipps für die "Haus-Frauen-/Männer"

Bilderrahmen: Mit einem weichen befeuchtetem Terpentin-Schwamm abwischen.

Brillen: Mit Spülmittel reinigen, oder einen Tropfen Essig verwenden. Es geht auch mit Wodka, ha, ha....

Bügeleisen: Ablagerungen aus einem Dampfbügeleisen entfernst du, wenn man es zu gleichen Teilen mit Wasser und Essig füllt. Einige Minuten dampfen lassen, abschalten, eine Stunde ziehen lassen. Entleeren und mit klarem Wasser ausspülen. 

Brillianten: Einige Flocken milder Seife und einige Tropfen Salmiakgeist in einen Topf kochenden Wassers geben. Brillianten in ein Drahtsieb legen und für einige Sekunden in kochendes Wasser tauchen. Abkühlen lassen, abspülen. Danach für 10 Minuten in eine Schüssel mit Alkohol legen und mit einem Papier- oder Leinentuch trocknen.

Käse: Käse hält sich ohne Austrocknen und Schimmelansatz, wenn er in einer luftdicht verschließbaren Kunststoffschachtel, die mit Pergament-(Butterbrot-)papier ausgelegt ist, im Kühlschrank gelagert wird.

Flecken auf Marmor: Salz auf ein frisch aufgeschnittene Zitrone streuen. Leicht über den Fleck reiben. Nicht zu fest reiben, sonst ist die Politur kaputt. Mit Seife und Wasser abwaschen. Eine Paste aus Wasser und Natron auftragen. Einige Minuten einwirken lassen, dann warm abspülen.

Knöpfe und Knopflöcher: Nähen sie jeweils nur durch zwei Löcher, Faden für jedes Lochpaar einzeln abschneiden und verknoten. Auf diese Weise hält der Knopf immer noch, wenn sich einer der Fäden löst.

Kerzen: Kerzen brennen langsamer, gleichmäßiger und tropfen kaum, wenn sie vorher einige Stunden im Gefrierfach lagen. Kerzen tropfen auch nicht, wenn man sie vor Gebrauch in kaltes Salzwasser eintaucht.

Klaviertasten: Zahnpasta auf ein gut befeuchtetes Tuch geben. Die Tasten gut einreiben, trocken wischen und mit einem weichen, trockenen Tuch polieren.

Kämme, Bürsten, Lockenwickler: Drei Esslöffel Natron und drei Esslöffel Bleichmittel in warmes Wasser geben. Bürsten, spülen, abtropfen lassen. Handbürsten hin und wieder in Essigwasser legen, zum Lösen der festen Seifenreste.

Reißverschluss wiederverwenden: Sprühe ihn reichlich mit Stärke ein, und er wird sich wie ein neuer einnähen lassen.

Wichtige Zeitungsausschnitte haltbar machen: Lasse über Nacht eine Magnesiumoxydtablette in 1 Liter Mineralwasser auflösen. In Schüssel gießen, die groß genug ist für den flach gelegten Zeitungsausschnitt. 1 Stunde einweichen, herausnehmen und trocknen. Nicht berühren bevor er völlig trocken ist.